Drucken

Marktpokalauslosung 2017

Die Auslosung für den Raiba-Cup in Schöllkrippen hat für den TuS erneut eine schwierige Gruppe mit vier aktuellen Kreisklassisten ergebem. Zwei unserer bereits feststehenden Sommerneuzugänge werden hierbei auch direkt auf die alten Kollegen treffen. Zum Auftakt wartet mit dem VfL Krombach gleich der wohl größte Brocken auf uns. Am Dienstag, den 11. Juni, trifft unsere Truppe um 19:45 Uhr möglicherweise sogar wieder auf einen Kreisligisten, denn der VfL ist immer noch voll im Rennen um den Aufstieg. Gleichzeitig lieferte man gegen Krombach von den vier Gegnern zuletzt noch fast die beste Vorstellung ab. Beim 0:4 im Marktpokal 2015 in Laudenbach präsentierte man sich durchaus ordentlich und das wird auch dieses Mal wieder das Ziel sein.
Der nächste Kontrahent hat aktuell ganz andere Sorgen, kämpft er doch gegen den Abstieg in die A-Klasse an. Schon im vergangenen Jahr in Westerngrund trat unsere Elf gegen den SC Geiselbach an und kam beim 0:8 kräftig unter die Räder. Hier wollen wir auf jeden Fall die Gelegenheit nutzen, ein besseres Ergebnis zu erzielen. Diese bekommen wir am Freitag, den 14. Juli um 18:30 Uhr.
An unserem Kerbsonntag, dem 16. Juli, bekommen wir es um 16:00 Uhr mit den Gastgebern zu tun. Auch der SV Schöllkrippen ließ uns letztes Jahr beim 0:5 keine Chance. Zudem sieht es in der Liga nach dem verpatzten Start inzwischen wieder besser aus und man wird die Saison im sicheren Mittelfeld beenden.
Überraschenderweise noch einige Punkte mehr auf dem Konto hat der FC Eichenberg, gegen den wir zum Abschluss am 18. Juli um 18:30 Uhr antreten. Der Aufsteiger spielt eine Bombenrunde und musste sich in dieser Spielzeit bisher nur Schimborn und Wiesen (Hin- und Rückspiel) geschlagen werden, hat damit nach Spitzenreiter Unterafferbach, mit dem man sich zweimal die Punkte teilte, die wenigsten Niederlagen auf dem Konto. Gegen den FCE erzielte man beim letzten Aufeinandertreffen im Rahmen des Marktpokals 2015 noch das beste Ergebnis, als man sich nur knapp mit 1:2 geschlagen geben musste. Jedoch kassierte man in der Abstiegssaison zuvor zwei heftige Pleiten mit 0:6 und 1:8.

Auch der AH-VR-Bank-Cup, der vom 15. bis 18. Juni in Westerngrund stattfindet, wurde ausgelost. Hier tritt unsere Mannschaft in der Gruppe A an und trifft dabei donnerstags auf den VfL Krombach und den SV Schneppenbach-Hofstädten, sowie samstags auf den FC Laudenbach und den SV Schöllkrippen.

Drucken

Unser Kader für die Saison 2016/2017

Book, Konstantin - Torwart
Carpanzano, Davide - Außenbahn, Zentrales Mittelfeld
Creß, Denis - Außenbahn
Dorn, Georg - Hängende Spitze, Allrounder
Gietz, Jochen - Außenbahn, Allrounder
Gietz, Stefan - Zentrales Mittelfeld, Außenverteidigung
Glaab, Steffen (Kapitän) - Außenverteidigung
Glaab, Tino - Torwart
Gries, Tobias - Zentrales Mittelfeld, Allrounder
Grünewald, Marco - Innenverteidigung, Defensives Mittelfeld
Hein, Maximilian - Innenverteidigung, Defensives Mittelfeld
Hofmann, Nils - Sturmspitze
Koch, Sascha - Innenverteidigung, Allrounder
Krämer, Kevin - Sturmspitze
Kraus, Lukas - Zentrales Mittelfeld, Außenbahn
Maier, Christian - Zentrales Mittelfeld, Allrounder
Maier, Felix - Außenbahn
Mall Ali, Shukri - Außenbahn
Manteufel, Michael - Innenverteidigung, Defensives Mittelfeld
Petev, Plamen - Außenbahn
Schlämmer, Matthias - Sturmspitze
Schwarzkopf, Patrick - Außenbahn
Schwarzkopf, Tino - Innenverteidigung
Vestewig, André - Außenverteidigung
Vestewig, Philipp - Sturmspitze, Außenbahn
Völker, Alexander - Innenverteidigung, Außenverteidigung
Wasmuth, Leon - Außenbahn
Welker, Pascal - Torwart, Außenbahn
Zhivkov, Nayden - Innenverteidigung

Trainer: Julian Steigerwald, Patrik Gries, Volker Hefter

Zugänge: Davide Carpanzano (SV Schöllkrippen), Stefan Gietz, Nils Hofmann (beide SV Schneppenbach-Hofstädten), Sascha Koch (SG Hesseldorf/Weilers/Neudorf), Felix Maier, Matthias Schlämmer (beide eigene Jugend), Plamen Petev, Nayden Zhivkov
Abgänge: keine
Nicht mehr aktiv: Heiko Magel, Horst Schneider

Drucken

Heimderby zum Auftakt, Saisonabschluss zuhause gegen Oberafferbach

Der Spielplan zur A-Klasse-Saison 2018/2019 sieht für unsere erste Mannschaft direkt einen Start von 0 auf 100 vor. Zum Rundenbeginn wartet direkt das Derby gegen den TV Blankenbach auf unsere Truppe, die erste Auswärtsfahrt geht gleich zum Meisterschaftsfavoriten Rothengrund/Gunzenbach. Unsere Elf darf sich also gleich einmal beweisen und zeigen, wohin die Reise in dieser Runde gehen wird. Auch dem übrigen Programm dürfen wir durchaus wohlwollend entgegensehen. Nicht nur, dass wir den Abschluss der Spielzeit vor heimischem Publikum feiern dürfen, gleich drei der letzten vier Partien bestreiten wir auf heimischem Geläuf, was im Schlussspurt möglicherweise ein entscheidender Vorteil sein kann.

Unsere zweite Garde bestreitet fünf ihrer Auswärtsspiele getrennt von der ersten Mannschaft und auch für sie beginnt die Runde mit einem dicken Brocken. Am zweiten Spieltag geht es für unsere Reserve zum SV Königshofen. Darüber hinaus wird sie ihre Begegnungen an folgenden Terminen fernab der Ersten bestreiten: Am 8. Spieltag (07.10.) um 15:00 Uhr in Rottenberg (Erste um 15:00 Uhr in Feldkahl), am 18: Spieltag (24.03.) um 13:00 Uhr bei Damm II (Erste um 15:00 Uhr in Daxberg), am 22. Spieltag (20.04.) um 14:00 Uhr in Kahl (Erste um 14:00 Uhr bei Wiesen II) und am 25. Spieltag (12.05.) um 13:00 Uhr bei Schimborn II (Erste um 15:00 Uhr bei Hochspessart II).

Der komplette Spielplan unserer ersten Mannschaft ist hier zu finden.

Drucken

Saisonvorschau 2016/2017

SV Albstadt II: Die größte Unbekannte im Feld. Seit gut zehn Jahren trafen keine Sommerkähler und Albstädter Mannschaften mehr in einem Pflichtspiel aufeinander. In der Vorsaison konnte man einen ordentlichen fünften Rang belegen.

TV Blankenbach II: Gleich im ersten Heimspiel kommt es zum kleinen Derby gegen den TVB II. Nachdem im vergangenen Jahr im Zweitmannschaftsbereich noch eine Spielgemeinschaft mit dem SV Königshofen bestand, kann Blankenbach nun mithilfe einiger Neuzugänge - darunter ein guter Schwung aus der A-Jugend - wieder eine eigene Reserve stemmen. Beim Testspiel zeigten wir, dass wir sicherlich in der Lage sind, sie zu schlagen, jedoch kann hier alles passieren.

FV Viktoria Brücken II: Eine der drei Mannschaften, die uns bereits im Vorjahr begegnete und auf die man gespannt sein darf. Behielt man in der vergangenen Saison noch klar die Oberhand - 4:1 im Hin- und mit Ach und Krach ein 4:2 im Rückspiel, über das man besser den Mantel des Schweigens legt - könnte die Zweite nach dem Abstieg der Ersten möglicherweise heuer mit einem anderen Gesicht auftreten.

SV Rot-Weiß Daxberg II: Auch wenn die Rot-Weißen zugegeben im Zweitmannschaftsbereich in den vergangenen Jahren keine große Macht war und mit Sicherheit zu den Gegnern zählt, bei denen eine volle Punktausbeute eigentlich Pflicht ist, darf man hier durchaus gewarnt sein. Daxberg ist immer ein unangenehmer Konkurrent und mit Rang acht konnte man in der abgelaufenen Saison auch die beste Platzierung der letzten Jahre feiern.

FC Germania Großwelzheim II: Nach beinah zwei Jahren mit nur einer Mannschaft, in denen man den "Durchmarsch" von der Kreis- in die B-Klasse abwenden konnte, konnte auch Großwelzheim wieder eine Zweite melden. Trotz des Testspiels im vergangenen Winter (2:5) gehört auch Großwelzheim eher zu den schwierig einzuschätzenden Teams. Man wird sehen, wie weit der Neuaufbau bei der Germania fortgeschritten ist.

SG Kahl/Kälberau II: Der Aufstieg der ersten Mannschaft macht es für Kahl/Kälberau sicherlich etwas einfacher, da man nun auch auswärts meist hintereinander spielt. In der abgelaufenen Spielzeit kam die Zweitvertretung nicht über den letzten Platz hinaus. Alles in allem tendenziell auch ein Gegner, den man auf jeden Fall schlagen sollte, zumal man der Ersten im Testspiel (6:7) bereits auf Augenhöhe begegnete.

SV Königshofen: Genau wie der TuS wird auch der SVK als erste Mannschaft sicherlich auf den Favortienschild gehoben werden. Nach der desaströsen Abstiegssaison wird man in Königshofen bemüht sein, einen Neuanfang voranzutreiben. In wie weit das in dieser Runde bereits gelingt, wird abzuwarten sein. Vom 5:1-Sieg in der Vorbereitung dürfen wir uns in jedem Fall nicht blenden lassen. Die Begegnung wurde nicht ohne Grund auf den letzten Spieltag gelegt und wir eine ganz andere Geschichte werden. Vielleicht erleben wir am 21. Mai nächsten Jahres ja tatsächlich ein echtes Finale.

SG Laudenbach/Westerngrund II: Neben Königshofen wohl der Aspirant auf die Spitzenposition überhaupt. Nachdem im ersten Jahr der Spielgemeinschaft die erste Mannschaft noch hinter dem einsamen Spitzenduo Eichenberg/Hörstein zurückblieb, wird man dieses Mal sicher in der Lage sein, um den Aufstieg mitzuspielen. Umso mehr gilt das für die Zweite, die bereits in der Vorsaison einen Relegationsplatz belegte, darauf jedoch verzichtete. Sollte der Ersten der Coup gelingen, möchte man womöglich auch mit der Zweiten nachziehen - und wäre somit ein mehr als ernst zu nehmender Konkurrent, der gleich am ersten Spieltag eine echte Bewährungsprobe darstellt.

SV Eintracht Mensengesäß II: Wie auch bei Brücken wird man hier sehen, wie sich der Abstieg der Ersten auf die Zweite auswirkt. Im vergangenen Jahr gehörte man in der Hinserie noch zu den stärksten Teams, ehe man in der Rückrunde einbrach, was man auch im Spiel gegen den TuS (6:1) sehen konnte. Gut möglich, dass sich die Eintracht nun wieder erholt und dadurch in der Lage ist, auch mit der Reserve um die vorderen Plätze mitzuspielen.

FSV Michelbach II: Der FSV komplettiert das Trio der "Absteiger". Dessen zweite Mannschaft schnitt jedoch von allen dreien am besten ab. Zwar war auch hier die Bilanz für den TuS insgesamt positiv (5:1, 2:2), doch ebenso wird auch hier abzuwarten sein, mit welchem neuen Schwung man in die Runde gehen kann. Alles in allem auch hier ein schwieriger, aber machbarer Kontrahent.

SG Mömbris/Rothengrund/Gunzenbach II: Eine neue Spielgemeinschaft im Zweitmannschaftsbereich und somit schwierig einzuschätzen. Im vergangenen Jahr trafen beide noch als Konkurrenten aufeinander, wobei sich Mömbris etwas besser platzieren konnte. Ein Mittelfeldrang ist sicherlich auch in dieser Saison wieder drin.

Drucken

Aktuelles von der 1. Mannschaft

Sommervorbereitung 2016/2017

Nach fünf Wochen Sommerpause kommt unsere Mannschaft am 1. Juli zum ersten Training der Saison 2016/2017 wieder zusammen. Bereits elf Tage später steht das erste Spiel beim Raiba-Cup in Westerngrund an, Gegner ist die SG Heigenbrücken-Heinrichsthal. In den nachfolgenden Tagen trifft der TuS außerdem auf den SC Geiselbach, Bavaria Wiesen und den SV Schöllkrippen. Sollten wir wider Erwarten nicht unter die besten Drei unserer Gruppe kommen, wird am Finalsonntag des Turniers ein zusätzliches Training oder Testspiel angesetzt. Weiter geht es in den darauffolgenden Wochen mit dem Totopokalspiel und einem Test gegen den SV Königshofen, ehe am 14. August die neue Runde beginnt.

Hier der komplette Vorbereitungsplan:

Freitag

01.07.

19:00

Trainingsauftakt mit anschließendem gemeinsamen Fußballschauen
Samstag 02.07. 09:00 Gemeinsames Frühstück beim "Hirschen", anschließend Training
Mittwoch 06.07. 19:00 Training mit anschließendem gemeinsamen Fußballschauen
Freitag 08.07. 19:00 Training
Sonntag 10.07. 10:00 Laufeinheit
Dienstag 12.07. 18:30 Marktpokalspiel gegen SG Heigenbrücken/Heinrichsthal
Freitag 15.07. 18:30 Marktpokalspiel gegen SC Geiselbach
Sonntag 17.07. 16:15 Marktpokalspiel gegen SV Bavaria Wiesen
Mittwoch 20.07. 19:45 Marktpokalspiel gegen SV Schöllkrippen
Freitag 22.07. 19:00 Training
Sonntag 24.07. 15:00 Testspiel gegen SG Kahl/Kälberau
Mittwoch 27.07. 19:00 Training
Freitag 29.07. 19:00 Training
Sonntag 31.07. 15:00 Testspiel gegen TV Blankenbach
Mittwoch 03.08. 19:00 Training
Freitag 05.08. 18:30 Totopokalspiel gegen SG Schimborn
Sonntag 07.08. 15:00 Testspiel gegen SV Königshofen
Mittwoch 10.08. 19:00 Training
Freitag 12.08. 19:00 Training mit anschließendem Clubabend
Sonntag 14.08. 15:00 Rundenauftakt B-Klasse AB2

Änderungen werden durch die Trainer bekannt gegeben. Zu jedem Training ist selbstverständlich vollständige Ausrüstung (Laufschuhe!) mitzubringen! Abmelden nur telefonisch bei Patrik unter 0160-8700250.

Spiel abgesagt

Da unsere erste Mannschaft aufgrund zahlreicher Absagen (viele arbeitsbedingt) für den kommenden Samstag keine Mannschaft stellen konnte und unser Gegner VfR Goldbach II leider nicht bereit war, die Partie zu verlegen, mussten wir auf die Punkte verzichten und das Spiel absagen. Da bereits im Vorfeld das Heimspiel nächste Woche gegen die SG Schimborn II auf deren Wunsch auf den 6. Mai veschoben worden war, haben unsere Kicker nun zwei Wochen Osterferien.
Dies hat sowohl Vor-, als auch Nachteile. Nachteil ist natürlich, dass man in dieser Zeit keine Möglichkeit hat, Wiedergutmachung für das Spiel gegen Unterafferbach und nun auch die Niederlage am grünen Tisch gegen Goldbach zu betreiben. Es ist sicherlich nicht einfach, mit diesen Ereignissen im Hinterkopf die nächsten Tage bis zur Begegnung in Geiselbach zu bestreiten. Ein Vorteil ist aber, dass wir nun auch Zeit haben, ausgeruht und hoffentlich top vorbereitet und motiviert in diese zu gehen, wo wir dann bei einem aktuelle eher formschwachen Gegner vielleicht auch etwas bessere Chancen haben, ein positives Ergebnis zu erzielen. Allerdings werden uns auch dort die Punkte nicht geschenkt, weshalb wir die Vorbereitungszeit bestmöglich nutzen sollten.

Spiel verlegt

Da der Dörnsteinbacher Platz durch die anhaltenden Regenfälle am Sonntag leider unbespielbar war, wurde unser Testspiel kurzfristig abgesagt. Als neuer Termin wurde der Dienstag Abend angesetzt. Anpfiff in Dörnsteinbach ist um 19:30 Uhr.

Da unsere erste Mannschaft aufgrund zahlreicher Absagen (viele arbeitsbedingt) für den kommenden Samstag keine Mannschaft stellen konnte und unser Gegner VfR Goldbach II leider nicht bereit war, die Partie zu verlegen, mussten wir auf die Punkte verzichten und das Spiel absagen. Da bereits im Vorfeld das Heimspiel nächste Woche gegen die SG Schimborn II auf deren Wunsch auf den 6. Mai veschoben worden war, haben unsere Kicker nun zwei Wochen Osterferien.
Dies hat sowohl Vor-, als auch Nachteile. Nachteil ist natürlich, dass man in dieser Zeit keine Möglichkeit hat, Wiedergutmachung für das Spiel gegen Unterafferbach und nun auch die Niederlage am grünen Tisch gegen Goldbach zu betreiben. Es ist sicherlich nicht einfach, mit diesen Ereignissen im Hinterkopf die nächsten Tage bis zur Begegnung in Geiselbach zu bestreiten. Ein Vorteil ist aber, dass wir nun auch Zeit haben, ausgeruht und hoffentlich top vorbereitet und motiviert in diese zu gehen, wo wir dann bei einem aktuelle eher formschwachen Gegner vielleicht auch etwas bessere Chancen haben, ein positives Ergebnis zu erzielen. Allerdings werden uns auch dort die Punkte nicht geschenkt, weshalb wir die Vorbereitungszeit bestmöglich nutzen sollten.

Freundschaftsspiele

Auch wenn unsere erste Mannschaft nicht selten spielt wie ein Karnevalsverein, geht es nach dem Fasching nun auch wieder mit dem Fußball weiter. Vor dem ersten Rundenspiel 2016 am 6. März zuhause gegen die Sportfreunde Sailauf II bestreitet unsere Truppe noch zwei Freundschaftsspiele.
Am 21. Februar geht es zunächst nach Dörnsteinbach, wo unser ehemalige Trainer Harald Schüttler aktiv ist. Der dort ansässige Sportverein spielt bereits seit 2012 in der B-Klasse und dürfte auch in diesem Jahr sicherlich nicht zufrieden sein mit dem bisherigen Saisonverlauf. Hauptkonkurrent DJK Wenighösbach hat an der Tabellenspitze bereits ein kleines Punktepolster und auch im Kampf um den Relegationsplatz geht es für den SVD gleich um alles. Im Nachholspiel gastiert direkt die SG Laudenbach/Westerngrund II in Dörnsteinbach, die bei einem Spiel mehr aktuell drei Punkte mehr auf dem Konto hat. Ein Sieg ist hier eigentlich fast schon Pflicht, zumal mit Albstadt, Eichenberg und Glattbach noch drei weitere Vereine um den Aufstieg mitspielen. Wir werden also sicherlich auf einen hochmotivierten Gegner treffen, der für uns, für die es in dieser Saison eigentlich um nichts geht, gleich einen echten Prüfstein darstellen.
Dieser Unterschied besteht auch beim nächsten Gegner: Eine Woche später, am 28. Februar führt uns unser Weg gegen Großwelzheim. Die Germania verbindet mit dem TuS allerdings auch etwas: Am Ende einer katastrophalen Saison 2014/2015 stand der Abstieg. In der A-Klasse wagte Großwelzheim den Neuanfang, läuft aktuell aber akute Gefahr, durchgereicht zu werden. Die Situation im Tabellenkeller der A-Klasse 2 könnte enger kaum sein. Nur zwei Punkte trennen Großwelzheim auf Rang zehn von der Mainaschaffer Reserve auf dem 13. und letzten Tabellenplatz, der den direkten Abstieg bedeuten würde. Auch diese Partie wird also eine große Herausforderung und sicherlich eine adäquate Generalprobe für Sailauf.

Trainingsauftakt 2016

Nachdem sich unsere erste Mannschaft letzte Woche Mittwoch bereits fast vollzählig, inklusive aller drei Neuzugänge (und einem Trainingsgast, um Gerüchten vorzubeugen), zur ersten Einheit in diesem Jahr versammelte, steht heute der offizielle Trainingsauftakt zur Wintervorbereitung 2016 an. In den kommenden sechs Wochen darf wieder ordentlich geschwitzt werden, um zum Nachholtermin gegen die Sportfreunde Sailauf II am 6.3. wieder wie gewohnt frei von Winterspeck leichtfüßig über den Platz zu schweben.

Hier der vollständige Trainingsplan:

Freitag

22.01. 19:00 Uhr Training
Freitag 29.01. 19:00 Uhr Training
Montag 01.02. 19:00 Uhr Training
Mittwoch 03.02. 19:00 Uhr Training
Mittwoch 10.02. 19:00 Uhr Training
Freitag 12.02. 19:00 Uhr Training
Sonntag 14.02. 10:00 Uhr Training mit anschließendem Lakefleischessen
Mittwoch 17.02. 19:00 Uhr Training
Freitag 19.02. 19:00 Uhr Training
Dienstag 23.02. 19:30 Uhr Freundschaftsspiel beim SV Dörnsteinbach
Freitag 26.02. 19:00 Uhr Training
Sonntag 28.02. 15:00 Uhr Freundschaftsspiel gegen FC Germania Großwelzheim
Mittwoch 02.03. 19:00 Uhr Training
Freitag 04.03. 19:00 Uhr Training mit anschließendem Clubabend
Sonntag 06.03. 15:00 Uhr Rundenauftakt gegen die Sportfreunde Sailauf II

Zu jedem Training sind Laufschuhe mitzubringen!
Abmelden telefonisch bei Patrik unter 0160-8700250.

Spiel fällt aus

Durch die dauerhaften Regenfälle ist unser Hartplatz aktuell leider unbespielbar, sodass unsere Heimpartie gegen die Sportfreunde Sailauf II - wie einige andere Spiele der Region auch - leider abgesagt werden musste. Da alle weiteren Spiele in diesem Jahr ebenfalls ausfallen, geht unsere Mannschaft nun in die Winterpause. Nachholtermin für die Begegnung ist eine Woche vor dem regulären Rundenbeginn 2016 am 6. März.

Spiel gegen Geiselbach abgesagt

Unser Spiel am 27. September gegen den SC Geiselbach II musste - wohl aufgrund der bereits vermuteten Personalprobleme - seitens unserer Gäste leider abgesagt werden. Da wir sehr heiß auf diese Partie waren, ist das natürlich ein wenig schade für uns, die drei kampflosen Punkte nehmen wir aber nichtsdestotrotz gerne mit. An dieser Stelle wünschen wir allen Erkrankten/Verletzten der Geiselbacher eine gute Genesung und dem Sportclub eine schnelle Besserung der Situation. Für uns geht es dann nächste Woche in Michelbach weiter, wo wir um 13:00 Uhr womöglich zum ersten Kunstraseneinsatz in dieser Saison kommen. Zum nächsten Heimspiel empfängt der TuS am 11. Oktober um 15:00 Uhr den VfL Krombach II.

Trainingsinfo

Aufgrund der beiden Alzenauer Freitagsspiele in den nächsten beiden Wochen findet das Training in diesem Zeitraum jeweils am Dienstag und Donnerstag statt. Beginn wie immer um 19:00 Uhr.

Trainingsplan für die Vorbereitung

Sa 19.06. 10:00 Training
Sa 19.06. 15:00 Training mit gemütlichem Beisammensein
Mo 29.06. 19:00 Training
Mi 01.07. 19:00 Training
Fr 03.07. 19:00 Training
Mo 06.07. 19:00 Training
Mi 08.07. 18:30 Marktpokal gegen Blankenbach
Fr 10.07. 19:45 Marktpokal gegen Krombach
So 12.07. 15:00 Marktpokal gegen Geiselbach
Mi 15.07. 18:30 Marktpokal gegen Eichenberg
Fr 17.07. 19:00 Training
Mi 22.07. 19:00 Training
Fr 24.07. 18:30 Totopokal gegen Rothengrund/Gunzenbach
So 26.07. 15:00 Testspiel in Blankenbach
Mi 29.07. 19:00 Training
Fr 31.07. 19:00 Training
So 02.08. 15:00 Testspiel gegen Zenit Aschaffenburg
Mi 05.08. 19:00 Training
Fr 07.08. 19:00 Training
So 09.08. 15:00 Testspiel gegen Rot-Weiß Großauheim
Mi 12.08. 19:00 Training
Fr 14.08. 19:00 Training
So 16.08. 15:00 Erstes Rundenspiel gegen den SV Schneppenbach-Hofstädten II

Änderungen vorberhalten, Freundschaftsspiele eventuell am 26.07. oder 02.08., Termine werden noch bekanntgegeben.
Laufschuhe sind immer mitzubringen!
Abmelden bei Patrik unter 0160-8700250.

Trainertriumvirat führt den TuS in die Saison 2015/2016

Trainer Julian Steigerwald, Volker Hefter und Patrik Gries

Als die Planungen für die kommende Spielzeit schon längst in vollem Gange waren, wurden diese vor einigen Wochen kräftig durcheinandergewirbelt, als mit Trainer Harald Schüttler der Eckpfeiler dieser Planungen wegbrach. Nach den Vorkommnissen beim Spiel gegen Königshofen, die schließlich auch vor der versammelten Zuschauerschaft stattfanden, war das Band zwischen Trainer und Verein allerdings nicht mehr zu kitten.
Nachdem man kurzfristig zum Handeln gezwungen war, kann man nun ein Dreiergespann vorstellen, das unsere erste Mannschaft in der nächsten Saison betreuen wird. Zum einen ist hier Patrik Gries zu nennen, der als Betreuer schon in der abgelaufenen Spielzeit nahe an der Mannschaft war und diese sicherlich kennt wie kaum ein anderer. Hinzu kommt mit Volker Hefter ein Fußballsachverständiger, der in unserem Jugendbereich schon langjährige Erfahrung als Trainer gesammelt hat. Komplettiert wird das Trio durch Julian Steigerwald, der als aktueller Hessenligaspieler von Bayern Alzenau unserer Truppe in jedem Fall noch einiges beibringen kann und gerade für unsere jungen Spieler auch als Vorbild dienen kann. Dieses Team ergänzt sich sicherlich ideal und bildet das Fundament für die sportliche Zukunft des Vereins.
Letztgenannter leitete bereits an diesem Freitag die erste Trainingseinheit. Durch wöchentliche Einheiten auch während der Sommerpause soll der Grundstein für eine erfolgreiche B-Klassen-Saison 2015/2016 gelegt werden.

Es heißt wieder Abschied nehmen

Das Ende der Saison ist auch heuer wieder mit einigen Abschieden verbunden, zu denen wir an dieser Stelle noch ein paar Worte verlieren möchten.

Bereits seit längerer Zeit steht der Abgang unseres Kapitäns Fabian Kraus fest, der sich dem SV Schöllkrippen anschließen wird. Nach seinem Intermezzo in Straßbessenbach geht Fabian im besten Fußballeralter also noch einmal das Abenteuer Kreisklasse an und wird künftig für unseren Nachbarverein die Schuhe schnüren. Hierfür wünschen wir natürlich größtmöglichen Erfolg!

Eigentlich wollte er schon vor einem Jahr nicht mehr so recht, doch in der Rückrunde hat sich Michael Braun noch einmal bereitschlagen lassen. Letztendlich konnte auch er den Abstieg nicht verhindern, doch sein größtes Bemühen kann man ihm dabei nicht absprechen. Im Zukunft wird er vermehrt im Familienkreis gegen den Ball treten und dabei wünschen wir ihm viel Freude!

Obwohl er mit den längsten Anfahrtsweg hatte, war Uwe Herold eigentlich immer da, wenn er gebraucht wurde. Als er vor zwei Jahren zu uns stieß, erwies er sich schnell als Gewinn für unserer Truppe, auf wie neben dem Platz. Nun ist er aber inzwischen im etwas gesetzterem Alter und die Fahrerei fällt nicht mehr so leicht wie früher. Daher die Rückkehr zu seinem Heimatverein, dem SV Vorwärts Kleinostheim, bei dem wir ihm noch einmal ein paar schöne Jahre wünschen!

Wenn der Nachwuchs kommt, müssen andere Dinge hinten anstehen und auch bei Alex Völker ist die Strecke zum Sportplatz leider nicht mehr so klein wie früher. So müssen wir in Zukunft auch auf ihn verzichten. Es bleibt zu hoffen, dass sein jüngster Bruder beim Durchlaufen der Jugendmannschaften ordentlich Gas gibt, denn ein TuS ohne Völker ist eigentlich nur schwer vorstellbar. Für die Zeit mit dem Sprössling (Wer zweifelt daran, dass es ein "Er" wird?) jedenfalls die besten Wünsche!

Und die Kinderflut in der TuS-Familie hat auch vor Michael Dorn nicht Halt gemacht. Auch hier steht der Fußball leider nur noch an zweiter Stelle. Nichtsdestotrotz wird sicherlich schon bald die nächste Lampe durchbrennen oder die TuS-Narrhalla nach ihrem Sitzungspräsidenten verlangen, sodass Michael unserem Sportgelände nicht lange fernbleiben wird. Bis dahin aber alles Gute!

Zum Schluss hat er sich mangels Alternativen doch noch einmal für die erste Mannschaft zur Verfügung gestellt, auch wenn er jahrelang zumeist die Reserve vorgezogen hat. Nach diesen Strapazen geht es auch für Daniel Dorn als Spieler des TuS nicht mehr weiter. Auch ihm wünschen wir für seine Zukunft nur das Beste!

Schon letztes Jahr wurde er an dieser Stelle verabschiedet, doch hat es sich Horst Schneider nicht nehmen lassen, dem TuS auch in dieser Saison noch einmal unter die Arme zu greifen. Mit Engagement so groß wie nie ging er in beinahe jedem Training vorneweg und stürzte sich noch einmal ins Getümmel der A-Klasse. Ihm wäre es zuzutrauen, sich trotz des Umzugs nach Bad Neustadt mit dem Helikopter zu den Spielen des TuS einfliegen zu lassen, doch an dieser Stelle bleiben uns dann doch nur die besten Wünsche!

TuS plant weiter mit Schüttler

Im Rahmen der Planungen für die neue Saison haben sich der TuS Sommerkahl und Trainer Harald Schüttler in der Winterpause auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Unabhängig von der Ligenzugehörigkeit in der kommenden Runde sieht man in dem erfahrenen Coach den richtigen Mann, um den Neuaufbau der ersten Mannschaft zu bewerkstelligen. Gerade der Zuspruch durch die älteren Jugendspieler, den das Training zuletzt bekam, bekräftigt diese Ansicht. Nach den zahlenmäßig schwachen Jahrgängen der letzten Jahre ist es sehr erfreulich, dass man sich im Sommer nun wieder gut aus den eigenen Reihen verstärken kann. Der TuS ist überzeugt davon, mit Schüttler wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können.

Auftakt zur Rückrundenvorbereitung

Ganz traditionell war der Antrag auf das erste Training auch dieses Mal wieder groß. Neben unseren Langzeitverletzten Georg Dorn und Marco Grünewald durften wir auch den einen oder anderen Nachwuchsspieler und "Nachwuchsspieler" begrüßen. Auf die Truppe wartete eine erste knackige Einheit, von der wir diesen Winter hoffentlich noch einige absolvieren werden, um beim wichtigen Rückrundenauftakt gegen die SpVgg Rothengrund/Gunzenbach topfit zu sein.

Hier der komplette Traingsplan (Achtung! Änderungen in rot):

Di 13.01. Training 19:00
Fr 16.01. Training 18:30
Di 20.01. Training 19:00
Do 22.01. Training 19:30
So 25.01. Training 10:30
Di 27.01. Training 19:00
Fr 30.01. Training 18:30
Di 03.02. Training 19:00
Fr 06.02. Training 18:30
Di 10.02. Training 19:00
Do 12.02. Training 19:30
So 15.02. Training 10:30
Mi 18.02. Training 19:00
Fr 20.02. Training 18:30
So 22.02. Spiel in Strietwald Offen
Di 24.02. Training 19:00
Mi 25.02. Training 19:00
Fr 27.02. Training 18:30
So 01.03. Spiel in Blankenbach 14:30
Di 03.03. Training 19:00
Do 05.03. Training mit Clubabend 19:30
So 08.03. Erstes Rundenspiel gegen Ro/Gu 15:00

Änderungen bleiben dem Trainer vorbehalten. Laufschuhe zu jedem Training sind selbstverständlich!

Winterwanderung 2014

Winterwanderung der 1. Mannschaft des TuS Sommerkahl am 27.12.2014

Unter großem Andrang (siehe Bild) fand am letzten Samstag des Jahres unsere Winterwanderung statt. Von Weibersbrunn aus brachen wir am Morgen in Richtung Sommerkahl auf. Der Weg führte uns über Waldaschaff, Laufach, Sailauf und Eichenberg zurück in die Heimat. Mit Getränken aller Art waren wir auf unserer Wanderung bestens versorgt. Unterwegs schürten wir noch ein kleines Lagerfeuer an, um uns aufzuwärmen und einen kleinen Snack zuzubereiten. Hier verließ uns bereits der erste Mitstreiter, für den die Familienfeierlichkeiten noch nicht vorbei waren. Nachdem wir an den Weyberhöfen vom netten Winterdienstler Harald S. den Weg freigeräumt bekommen hatten, setzte in Sailauf plötzlich ein deutlicher Schwund ein, als, angefunkt von unserem Kapitän, unser Sportlicher Leiter erschien und ein Gutteil unserer Truppe in dessen Kraftfahrzeug verschwand. Nachdem wenige hundert Meter vor dem Sommerkahler Ortsschild noch ein weiterer Wanderer die Gruppe verließ, liefen immerhin drei Spieler am Zielort, dem Gasthaus zum Hasen, ein, wo einige Kollegen sich bereits den heißen Apfelwein schmecken ließen. Bei einer leckeren Suppe ließ man schließlich die absolvierten Kilometer noch einmal Revue passieren.

Spiel fiel aus

Enttäuscht mussten unsere Zuschauer an diesem Sonntag die Heimreise antreten, ausnahmsweise aber nicht aufgrund des Ergebnisses, sondern weil die Partie gar nicht erst angepfiffen wurde. Beide Mannschaften standen schon bereit, doch wer noch fehlte, war Schiedsrichter Heiko Czyba, der mit einer Autopanne feststeckte. Da kurzfristig auch kein Ersatzmann zu finden war, musste die Partie schließlich abgesagt werden.

Trainingsinfo

In dieser Woche wird die zweite Trainingseinheit von Donnerstag auf Freitag verlegt, Beginn ist hier bereits um 18:00 Uhr. Anschließend geht es zum Essen und Clubabend zunächst in eines unserer Sommerkahler Wirtshäuser, anschließend ist für die Mannschaft ein geschlossener Besuch der Gickelskerb angesagt.

Noch eine kleine Änderung: Da Harald am Freitag nicht da ist, fällt der Clubabend aus! Training ist wie abgesprochen um 18:00 Uhr mit Heiko oder Fabi, Treffpunkt bei der Gickelskerb (mit Harald) um 21:00 Uhr. Clubabend in der Wirtschaft dann nächsten Donnerstag.

Trainingsinfo

Am Donnerstag (28.8.) ist regulär um 19:30 Uhr Training, Clubabend anschließend ganz normal im Sportheim. Der geplante Mannschaftsabend findet dann in der nächsten Woche am Freitag (5.9.) statt. Nach Clubabend und Essen in einem unserer Sommerkahler Wirtshäuser geht es in Richtung Aschaffenburg, wo der weitere Abend verbracht werden soll, im Raum steht unter anderem Bowlen zu gehen oder Ähnliches. Als Trainingsbeginn wird 18:00 Uhr oder 18:30 Uhr angepeilt.

Änderungen für das Wochenende

Aus verschiedenen Gründen ist es dem TuS nicht möglich, am Freitag eine wettbewerbsfähige Mannschaft aufzubieten, weshalb wir das Pokalspiel leider absagen müssen. Auch der Samstag wurde aus Rücksicht auf unsere trauernden Vereinsmitglieder freigehalten. Die nächste Trainingseinheit findet am Sonntag Vormittag um 10:00 Uhr statt, anschließend geht es zum Mittagessen ins Gasthaus zum Hirschen. Ein Testspiel wurde für den Dienstag, den 29. Juli, vereinbart. Gegner wird auf heimischem Geläuf die Mannschaft des TSV Keilberg II sein, die nach erfolgreich absolvierter Relegation auch im kommenden Jahr in der Kreisklasse antreten wird.

Pokalspiel am Freitag

Am kommenden Freitag, dem 25. Juli, bestreitet unsere Mannschaft um 18:30 Uhr vor heimischem Publikum eine Toto-Pokal-Partie gegen den SV Damm. Die B-Klasse-Aufsteiger waren bereits 2012 unser Gegner, damals schieden wir mit einer 2:5-Niederlage aus dem Turnier aus.

Spiel fällt wiederum aus

Da auch heute schwierige Wetterbedingungen herrschen, musste der SV Schneppenbach-Hofstädten erneut den heutigen Marktpokal-Spieltag, und damit auch unsere Partie gegen den KSV Heinrichsthal, absagen. Als Nachholtermin steht voraussichtlich der Freitag, 18.7., bereit. Das Training am Donnerstag findet trotz allem statt.

Spiel fällt aus

Aufgrund der aktuellen Wetterlage wurde der heutige Spieltag des Marktpokals von den Veranstaltern des SV Schneppenbach-Hofstädten auf den Freitag, 11. Juli, verschoben. Die Anstoßzeiten bleiben dabei bestehen, Anpfiff beim Spiel gegen Wiesen ist also um 18:30 Uhr.

Das erste Training

Nachdem das gemeinsame Anschauen der Partie Deutschland gegen die USA auf der Leinwand großen Anklang unter den TuSlern fand, ging es anschließend zum ersten Mal in dieser Saison auf den Rasen. Dabei schonte unser neuer Trainer Harald Schüttler seine Schützlinge erst einmal. Bei einem etwas mehr als einstündigen Spiel auf Kleinfeldtore wurden aber schon einmal verschiedene Spielformen praktiziert, mit denen die Koordination unserer Akteure gestärkt werden sollte. Insgesamt ist die Vorfreude bei allen Spielern wieder merklich am Steigen.

Trainingsauftakt nach dem Deutschlandspiel

Die Weltmeisterschaft ist in vollem Gange und auch für unsere Aktiven steht demnächst schon wieder das erste Training an. Am 26. Juni, also eineinhalb Wochen vor Beginn des Marktpokals, ist die erste Einheit der neuen Runde angesetzt, dazu wird auch noch ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Eingeladen sind neben den Spielern auch alle anderen Mitglieder, Unterstützer und Anhänger des TuS, oder schlicht und einfach jeder Fußballbegeisterte, ab 17:30 Uhr zum gemeinsamen Schauen des Spiels Deutschland gegen die USA, bevor es um 20:00 Uhr für unsere Kicker mit dem eigenen Training weitergeht. Alle anderen dürfen sich auch gerne an Gegrilltem und Getränken erfreuen.

Für alle, die bei der Trainervorstellung nicht da waren und somit noch keinen Trainingsplan haben, gibt es ihn hier auch noch einmal zum Nachlesen:

Tag Datum Zeit Einheit
Donnerstag 26.06.2014 17:30 Gemeinsames Fußball schauen und anschließend Trainingsauftakt
Sonntag 29.06.2014 10:30 Training
Dienstag 01.07.2014 19:00 Training
Donnerstag 03.07.2014 19:30 Training
Sonntag 06.06.2014 10:30 Training
Montag 07.07.2014 19:45 Marktpokal gegen FC Eichenberg
Mittwoch 09.07.2014 18:30 Marktpokal gegen Bavaria Wiesen
Freitag 11.07.2014 19:00 Training
Sonntag 13.07.2014 17:00 Marktpokal gegen KSV Heinrichsthal
Dienstag 15.07.2014 19:45 Marktpokal gegen SC Geiselbach
Donnerstag 17.07.2014 19:30 Training
Samstag 19.07.2014 Offen Marktpokal oder Training
Sonntag 20.07.2014 Offen Marktpokal oder Training
Dienstag 22.07.2014 19:00 Training
Donnerstag 24.07.2014 19:30 Training
Sonntag 27.07.2014 Offen Eventuell Pokalspiel
Dienstag 29.07.2014 19:00 Training
Donnerstag 31.07.2014 19:30 Training
Sonntag 03.08.2014 15:00 1. Spieltag A-Klasse

Entsprechende Ausrüstung (Laufschuhe!) zu jedem Training ist selbstverständlich!

Rasenspiel bei Frühlingswetter?

Durch einen kurzfristigen Arbeitseinsatz unserer unermüdlichen Helfer und einiger Spieler unserer ersten beiden Mannschaften wurde am Samstag unser Rasenplatz hergerichtet. Somit rückt eine Partie unserer ersten Garde auf der grünen Wiese zumindest in den Bereich des möglichen. Daher noch einmal ein gesonderter Appell an alle Akteure, bitte (wie eigentlich sonst auch immer) unbedingt geeignetes Schuhwerk für beide Plätze mitzunehmen.

Kai Schickling zurück nach Goldbach

Wie die meisten vermutlich bereits wissen, hat uns Kai Schickling im Winter wieder in Richtung Goldbach verlassen. Der Mittelfeldspieler greift somit ein halbes Jahr nachdem er sich zu einem Wechsel zurück nach Sommerkahl entschlossen hatte, noch einmal in der Kreisliga an. Wer die Geschichte kennt, als Kai den VfR am letzten Spieltag der vergangenen Saison mit einem verwandelten Elfmeter in letzter Minute in Sailauf zum Klassenerhalt geschossen hatte, der weiß, dass Kai wieder ein ganz wichtiges Puzzleteil im Abstiegskampf des VfR sein wird und bei dieser Aufgabe wünschen wir ihm selbstverständlich alles erdenklich Gute.
Für manche mögen die Gründe etwas unklar sein, wieso Kai schon nach einem halben Jahr wieder den Verein verlässt, doch da er mit der Mannschaft und dem Verein immer offen und ehrlich umgegangen ist, sind diese Gründe für uns durchaus nachvollziehbar und werden von allen respektiert, sodass wir natürlich auch hoffen, dass er nach einigen Jahren höherklassigem Fußball noch einmal zum TuS zurückkehrt. Bis dahin gilt es aber erst einmal die Lücke zu schließen, die Kai in unserer Mannschaft sowohl sportlich, als auch menschlich hinterlassen hat.
In diesem Sinne noch einmal: Alles Gute, Kai!

Norbert Schickling und der TuS gehen getrennte Wege - Jens Weber übernimmt

Nach langwierigen Überlegungen teilte die Vorstandschaft des TuS Sommerkahl unserem bisherigen Trainer Norbert Schickling nach dem letzten Spiel in Gunzenbach die Entscheidung mit, nach der Winterpause nicht weiter zusammenzuarbeiten. In einer außerordentlichen Spielersitzung wurde am darauffolgenden Donnerstag auch die Mannschaft davon in Kenntniss gesetzt. Die etwa zweistündige Sitzung nutzte die Vorstandschaft zum einen, um die Gründe für die Trennung ausführlich darzulegen, zum anderen gab sie den Spielern die Möglichkeit, ihre zahlreichen verschiedenen Meinungen zu äußern, wodurch eine kontroverse, aber auch konstruktive Diskussion entstand.
An diesem Abend wurde auch bereits der Nachfolger von Norbert vorgestellt. Mit Jens Weber entschied man sich für einen Mann aus den eigenen Reihen, der die Mannschaft sehr gut kennt und daher wenig Eingewöhnungszeit benötigen sollte. Der 33-jährige ehemalige Spieler von Alemannia Haibach spielt bereits seit einigen Jahren in Sommerkahl Fußball, wurde zuletzt aber immer häufiger von Verletzungen ausgebremst. Sein zweifellos vorhandenes Fachwissen legten daher einen Wechsel ins Trainermetier nahe. Wir freuen uns auf eine hoffentlich gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!

An dieser Stelle wollen wir uns aber auch noch einmal bei Norbert bedanken, der uns in der kurzen Zeit nicht nur ins Finale des Marktpokals geführt hat, sondern die Mannschaft auch auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern lässt. Damit hat er sicherlich eine gute Grundlage geschaffen, auf der Jens in der Rückwunde aufbauen kann. Auf diesem Wege wünschen wir Norbert also noch einmal alles erdenklich Gute für seine private und sportliche Zukunft, er wird sicherlich immer ein gern gesehener Gast bei Spielen des TuS sein!