Drucken

Erfolgreichen Jahresauftakt verpasst

SG Mömbris/Rothengrund/Gunzenbach II - TuS Sommerkahl II 3:3 (1:2)

Aufstellung TuS: M. Gerhard - A. Völker, L. Schickling, S. Schloth, C. Staab (67. P. Schwarzkopf) - P. Dorn, L. Kraus (C) - A. Stürmer, M. Schnetter (51. M. Maier), K. Krämer - D. Carpanzano (61. T. Gries)

Tore: 1:0 L. Schwarz (16.), 1:1 D. Carpanzano (21.), 1:2 M. Schnetter (30.), 2:2 L. Wissel (59.), 2:3 A. Stürmer (72.), 3:3 M. Dedio (82.);

Drucken

Zweite Mannschaft schafft erneut ein Comeback

TV Blankenbach II - TuS Sommerkahl II 2:4 (2:1)

Aufstellung TuS: P. Völker - S. Koch, M. Manteufel, A. Völker - C. Staab (87. S. Glaab), C. Geissler, L. Kraus - H. Magel, M. Schnetter - N. Hofmann, D. Wollinger (C) (85. D. Otten)

Tore: 0:1 N. Hofmann (22., FE), 1:1 B. Wojtkiewicz (30.), 2:1 P. Steigerwald (33.), 2:2 N. Hofmann (59.), 2:3 M. Schnetter (74.), 2:4 D. Wollinger (82.);

Wie üblich gab es im Vergleich zum letzten Auftritt der zweiten Mannschaft wieder einige Änderungen in der Startformation. So feierte Neuzugang Michael Schnetter sein Debüt im TuS-Trikot, Christian Staab durfte nach Verletzungspause erst einmal in der B-Klasse ran und auch Christian Geissler meldete sich nach Erkrankung wieder fit. Wieder im Team waren außerdem Philipp Völker, Alex Völker und Sascha Koch, stattdessen fehlten Patrik Gries, Thomas Imgrund, Jochen Kraus, Patrick Schwarzkopf und Christian Maier.
Zu Beginn experimentierten wir wieder etwas mit unserer Formation. Vor Philipp, der anstelle von Patrik zwischen den Pfosten stand, wollten wir mit einer klassischen Dreierkette das Zentrum dicht machen. Michael Manteufel bekam dabei Sascha und Alex zur Seite gestellt. Vor der Kette boten wir eine weitere Dreierreihe auf, in deren Mitte Christian Geissler den Abräumer spielen, die Außen Christian Staab und Lukas Kraus ihre Rolle dagegen durchaus offensiv interpretieren sollten. Michael war an der Seite von Heiko Magel dafür zuständig, unser erfolgreiches Sturmduo, das bereits in den beiden Spielen zuvor zusammen fünfmal knipste, zu füttern.

Drucken

Aus wenig noch weniger gemacht

TuS Sommerkahl II - SG Schimborn II 1:5 (0:2)

Aufstellung TuS: P. Gries (46. F. Völker) - T. Imgrund, J. Kraus, M. Manteufel, S. Glaab - P. Schwarzkopf, H. Magel (67. D. Otten), C. Maier, L. Kraus - N. Hofmann, D. Wollinger (C)

Tore: 0:1 J. Klotz (9.), 0:2 Y. Radina (31.), 0:3 Y. Radina (64.), 0:4 V. Helfrich (64.), 0:5 J. Etzel (84.), 1:5 D. Wollinger (87.);

Drucken

Keine Gefahr vom Schlusslicht

DJK Wenighösbach II - TuS Sommerkahl II 0:5 (0:3)

Aufstellung TuS: A. Völker - S. Koch (85. F. Maier) - S. Glaab, F. Maier (68. C. Völker) - C. Geissler (56. P. Schwarzkopf), C. Maier - L. Kraus, H. Magel, P. Lenk - N. Hofmann, D. Wollinger (C) (75. D. Otten)

Tore: 0:1 D. Wollinger (6.), 0:2 N. Hofmann (33., FE), 0:3 D. Wollinger (34.), 0:4 D. Wollinger (58.), 0:5 S. Koch (78.);

Nach einigen Wochen, in denen wir prall gefüllte Kader aufbieten konnten, mussten wir diesmal aufgrund einiger Ausfälle mit einer ersatzgeschwächten Elf nach Wenighösbach reisen. Jan Stenger brauchte nach seinem Einsatz in Laudenbach erst einmal wieder eine Pause, zudem mussten mit Simon Schloth, Tobias Gries, Alex Stürmer und Matthias Schlämmer gleich vier Spieler in die erste Mannschaft hochgezogen werden - alle vier standen dort von Beginn an auf dem Feld. Zudem mussten wir auf Thomas Imgrund und Michael Manteufel verzichten.
Wieder mit an Bord waren dafür Kapitän Dirk Wollinger, Alex Völker, Felix Maier, Christian Völker, Heiko Magel und Danny Otten, die unserer Truppe im Vergleich einen enormen Zugewinn an Erfahrung brachten. So zeigte sich unser Trainerteam experimentierfreudig und setzte mit einem 3-5-2 auf ein System der Marke Retro. Sascha Koch gab den Libero hinter den beiden eisenharten Manndeckern Steffen Glaab und Felix Maier. Bereits am Vortag wurde dafür gesorgt, dass diese beiden Maschinen gut betankt wurden. Zwischen den Pfosten gab sich nach längerer Zeit einmal wieder die "Katze vom Kestweg" Alex Völker die Ehre. Christian Maier rückte wieder nach vorne neben Christian Geissler ins Mittelfeld, Dirk Wollinger neben Nils Hofmann in die Spitze. Heiko Magel agierte dazwischen. Über die linke Seite kam diesmal Philipp Lenk. Der schnelle Flügelflitzer wurde von der ersten Mannschaft abgestellt, um in der Reserve einmal wieder Selbstvertrauen zu tanken.

Drucken

Verschlafene Anfangsphase wird zum Verhängnis

SG Laudenbach/Westerngrund II - TuS Sommerkahl II 3:1 (2:1)

Aufstellung TuS: J. Stenger - S. Koch, C. Maier, S. Schloth, S. Glaab (C) (64. T. Imgrund) - T. Gries (46. M. Manteufel), C. Geissler - A. Stürmer, M. Schlämmer, L. Kraus (59. P. Schwarzkopf) - N. Hofmann

Tore: 1:0 T. Wissel (2.), 2:0 S. Steigerwald (7.), 2:1 L. Kraus (22.), 3:1 M. Pistner (84.);