Drucken

Ganz schwache Leistung gezeigt

TuS Sommerkahl II - SC Geiselbach II 0:2 (0:1)

Aufstellung TuS: T. Glaab - P. Schwarzkopf, A. Völker, S. Leuschner, L. Kraus (C) - J. Schlämmer, S. Koch - C. Staab, H. Magel, S. Otten - N. Hofmann

Tore: 0:1 M. Bittel (16.), 0:2 S. Schmidt (51.);

Im Vergleich zum Derbyerfolg in Blankenbach mussten wir auf Leon Schickling, Simon Schloth und Matthias Schlämmer, allesamt für die erste Mannschaft benötigt, sowie Michael Manteufel, Michael Schnetter und Felix Maier verzichten. Dafür kehrten Alex Völker, Christian Staab, Heiko Magel, Marco Gerhard und Daniel Otten zurück ins Team.
Patrick Schwarzkopf, der zuletzt nicht zum Einsatz gekommen war, kehrte gegen Geiselbach wieder in die Startformation zurück und verteidigte anstelle von Sascha Koch rechts hinten, der für Simon ins Mittelfeld rückte. Alex ersetzte Michael Manteufel in der Innenverteidigung. In der offensiven Mittelfeldreihe kamen Christian für Michael Schnetter auf rechts und Heiko für Leon im Zentrum neu in die Anfangself.

Drucken

Nils bleibt Blankenbachs Schreckgespenst

TV Blankenbach II - TuS Sommerkahl 0:6 (0:5)

Aufstellung TuS: T. Glaab - S. Koch, S. Leuschner (60. M. Schlämmer), M. Manteufel, L. Kraus (C) - J. Schlämmer, S. Schloth - M. Schnetter (25. J. Gietz), L. Schickling (70. F. Maier), S. Otten - N. Hofmann

Tore: 0:1 N. Hofmann (9.), 0:2 L. Schickling (17.), 0:3 N. Hofmann (23., FE), 0:4 N. Hofmann (26.), 0:5 N. Hofmann (42.), 0:6 L. Schickling (47.);

Da die erste Mannschaft bereits am Vortag in Goldbach im Einsatz war, gestaltete sich die Zusammenstellung des Kaders durchaus etwas entspannter als an den meisten anderen Wochenenden. Zwar mussten wir im Vergleich zur Pleite am Donnerstag das Trio Frank & Alex Völker & Stürmer verzichten, jedoch kehrten zum einen mit Michael Schnetter und Patrick Schwarzkopf die beiden Feierbiester von Mittwochnacht zurück ins Aufgebot. Hinzu kam außerdem wieder Sascha Koch. Simon Schloth, der am Vortag beruflich verhindert war, und Leon Schickling, der schon in der ersten Mannschaft 90 Minuten im Einsatz war, durften ihr Saisondebüt für die zweite Mannschaft geben. Beide zusammen kamen in der Vorsaison noch auf 15 Einsätze für unsere Zweitvertretung, hatten heuer aber aufgrund der wenigen Schnittstellenspieler zwischen erster und zweiter Mannschaft bislang noch nicht die Möglichkeit, in der B-Klasse Spielpraxis zu sammeln.
Für Leon ging dann in Blankenbach sogar ein Lebenstraum erfüllen, da er anstelle von Jochen Gietz, der zunächst auf der Bank Platz nahm, auf der Zehnerposition zum Einsatz kam. Auch Matthias Schlämmer, der wie Leon ebenfalls bereits 90 Minuten vom Vortag in den Knochen hatte, sah vorerst von außen zu, Simon übernahm seine Aufgabe im zentralen defensiven Mittelfeld. Darüber hinaus traten wir mit einer neuen rechten Außenbahn an, hier ersetzte Sascha in der Defensive Alex Völker. Michael in der Offensive Alex Stürmer.

Drucken

In der zweiten Hälfte gelingt nichts mehr

TuS Sommerkahl II - SG Viktoria Kahl III/DJK Kahl II 0:8 (0:1)

Aufstellung TuS: T. Glaab - A. Völker, S. Leuschner (72. F. Völker), M. Manteufel, L. Kraus (C) - M. Schlämmer, J. Schlämmer - A. Stürmer, J. Gietz (61. F. Maier), S. Otten - N. Hofmann

Tore: 0:1 P. Petkov (44.), 0:2 P. Petkov (47.), 0:3 P. Petkov (51.), 0:4 M. Hein (61.), 0:5 D. Capone (65.), 0:6 P. Petkov (72.), 0:7 P. Petkov (78.), 0:8 D. Capone (81.);

Unter weiser Voraussicht wurde für das Nachholspiel gegen Kahl ein üppiger Kader zusammengestellt, denn nach den Mannschaftsfeierlichkeiten am Vorabend schrumpfte dieser auf 13 Spieler zusammen. Dennoch konnte man zuversichtlich sein, für die Partie gegen die dritte Mannschaft der SG Kahl, die am Sonntag zuvor durch einen Erfolg beim SV Schneppenbach-Hofstädten II mit den ersten drei Punkten der Saison endlich die rote Laterne an den Gegner abgeben konnte, gut gerüstet zu sein.
So mussten wir zwar neben Michael Schnetter und Patrick Schwarzkopf auch auf Thomas Imgrund, Heiko Magel, Daniel Otten, Sascha Koch, Christian Völker und Plamen Petev verzichten. Mit Nils Hofmann, Samuel Otten, Felix Maier, Jochen Gietz, Alex Stürmer, Matthias Schlämmer, Alex Völker und Michael Manteufel konnten diese aber durchaus adäquat ersetzt werden.
Die neuformierte Elf musste also in allen Mannschaftsteilen ordentlich umgekrempelt werden. In der Viererkette blieb lediglich Stefan Leuschner als Konstante bestehen, allerdings war die Aufgabe für seine Nebenleute Alex Völker und Michael Manteufel, die für Thomas und Heiko einsprangen, natürlich keine neue. Lediglich Lukas Kraus, der anstelle von Patrick nach links hinten rückte, musste sich etwas umgewöhnen.
Im Mittelfeld agierte Matthias diesmal für Sascha an der Seite seines Bruders Johannes. Über die Außen konnten wir mit Alex Stürmer und Samuel für Lukas und Christian etwas mehr Geschwindigkeit ins Spiel bringen. Hinter Nils, der diesmal wieder als alleinige Spitze für Tore sorgen sollte, kam kurzfristig Jochen zum Zug.

Drucken

Genickschlag vor der Pause besiegelt die Niederlage

TuS Sommerkahl - VfL Krombach II 0:5 (0:2)

Aufstellung TuS: T. Glaab - T. Imgrund, S. Leuschner, H. Magel (46. D. Otten), P. Schwarzkopf - L. Kraus (C), J. Schlämmer, S. Koch, C. Völker (25. F. Völker) - M. Schnetter, P. Petev

Tore: 0:1 N. Parr (35.), 0:2 C. Amberg (45.), 0:3 C. Amberg (52.), 0:4 N. Parr (70.), 0:5 C. Winter (85., FE);

Ursprünglich sollte uns gegen den bislang ungeschlagenen ehemaligen A-Klassisten wieder eine ganz ordentliche Truppe zur Verfügung stehen, die aber leider im Laufe des Wochenendes noch durch den einen oder andere Ausfall dezimiert wurde. So mussten wir im Vergleich zur Vorwoche neben dem verunfallten Dauerbrenner Steffen Glaab und unserem beruflich verhinderten Toptorjäger Nils Hofmann auch auf Felix Maier, Alex Völker, Michael Manteufel, Jochen Gietz und Samuel Otten verzichten.
Dementsprechend mussten wir zunächst einmal beinahe unsere gesamte Viererkette umbauen. So rückte Heiko in die Innenverteidigung neben Stefan Leuschner, der nach seinem Einsatz in der Vorbereitung gegen Kälberau nun auch in der Liga zum ersten Mal wieder auf dem Rasen stand. Links hinten kehrte Patrick Schwarzkopf in die Mannschaft zurück. Vor ihm sollte Christian Völker anstelle von Samuel wirbeln, der den Umständen entsprechend wieder fitte Michael Schnetter und Plamen Petev, gegen Albstadt noch in der Jokerrolle, bildeten ein neues Sturmduo. Das Aufgebot wurde von Daniel Otten und Frank Völker komplettiert.

Drucken

Endlich die Belohnung

SV Albstadt II - TuS Sommerkahl II 2:4 (0:3)

Aufstellung TuS: T. Glaab - S. Glaab (75. F. Maier), A. Völker, M. Manteufel, T. Imgrund - J. Schlämmer, S. Koch (66. J. Gietz) - L. Kraus (C) (85. S. Otten), H. Magel, S. Otten (46. N. Hofmann) - N. Hofmann (30. P. Petev)

Tore: 0:1 N. Hofmann (16.), 0:2 N. Hofmann (18.), 0:3 J. Schlämmer (38.), 1:3 T. Schreiber (55.), 1:4 N. Hofmann (70.), 2:4 J. Hegner (76., FE);

Nach der Zwangspause am Vorsonntag konnten wir im Großen und Ganzen auf die Mannschaft vom 2:2 in Schneppenbach zurückgreifen. Verzichten mussten wir neben Daniel Otten und dem in der ersten Mannschaft benötigten Marco Gerhard nur auf einen Akteur aus der Startelf der letzten Begegnung, unseren verletzt ausfallenden Zehner Michael Schnetter.
Neu im Team waren dafür jeweils nach Verletzungspause Sascha und Alex Völker, die beide erstmals in dieser Saison auf dem Feld standen. Letzterer sollte zwar bereits gegen Hochspessart zum Einsatz kommen, musste allerdings nach dem Aufwärmen darauf verzichten. Dem gegenüber nahm Frank Völker zunächst auf der Bank Platz, Felix Maier und der nach Urlaub ebenfalls zum ersten Mal 2019/20 wieder aufgebotene Plamen Petev komplettierten den insgesamt gut bestückten Kader.
Innerhalb der Anfangself ergaben sich dadurch einige wenige Änderungen. Heiko Magel rückte für Michael Schnetter vor auf die Zehn, während Sascha neben Johannes Schlämmer im defensiven Mittelfeld agierte. Alex fungierte dagegen als neuer Partner von Michael Manteufel in der Innenverteidigung, während Thomas Imgrund für Frank auf die Linksverteidigerposition rutschte.