Vinaora Nivo Slider

Spielvorschau

Geschrieben von Super User.

VfR Goldbach II - TuS Sommerkahl
Samstag, 5. Oktober 2019, 14:00 Uhr
Kreisklasse AB 1, 9. Spieltag in Goldbach
11 Position 6
7 Punkte 14
7:21 Tore 20:12
S | S | N | N | N Trend N | U | S | U | S
Andreas Kern
(3 Tore)
Bester
Torjäger
Maximilian Maier
(5 Tore)
18 G | 1 G/R | 0 R Karten 15 G | 3 G/R | 0 R

Da Goldbach fast schon traditionell eine starke zweite Mannschaft stellt und daher in den vergangenen Jahren lange in der A-Klasse spielte, trafen die beiden Teams bereits des Öfteren aufeinander, wobei die Bilanz insgesamt sehr ausgeglichen ist. Dies liegt vor allem auch an den beiden letzten Vergleichen aus unserer B-Klasse-Zeit, die so mancher sicherlich noch in Erinnerung hat, allerdings nicht in guter. Gegen den späteren Aufsteiger lag man im Hinspiel nach 20 Minuten bereits mit 4:0 in Führung - und verlor die Partie am Ende noch mit 4:5. Noch schlimmer allerdings wurde es beim geplanten Rückspiel zur Osterzeit. Aufgrund von Spielermangel musste man die Begegnung der ersten Mannschaft gar absagen.
Weit bessere Assoziationen mit dem VfR haben sicherlich die gleich vier Ex-Goldbacher in unseren Reihen. Von diesen werden allerdings leider nur zwei auf dem Platz stehen können, da neben dem bereits seit längerer Zeit fehlenden Kevin Krämer auch Philipp Dorn verletzt passen muss. So werden lediglich die beiden Schickling Brüder Leon, der die letzten Jahre seiner Jugendarbeit dort verbrachte, und Kai, der von der C-Jugend an über zehn Jahre lang nahezu ununterbrochen in Goldbach aktiv war und dort zuletzt auch die Kapitänsbinde trug, an alter Wirkungsstätte auflaufen können.
Die Ausgangsposition heute ist natürlich auch eine gänzlich andere als in der Saison 2015/16, als sich unsere erste Mannschaft an ihrem Tiefpunkt befand. Das Aufsteigerduell konnte der TuS im bisherigen Saisonverlauf recht klar für sich entscheiden und rangiert einige Punkte und Tabellenplätze vor den Gastgebern. Ein Sieg am Samstag in Goldbach ist daher fast schon Pflicht, um sich damit noch weiter von den Abstiegsrängen zu distanzieren. Nach einem knappen Drittel der Runde hat sich das Klassement in zwei Hälften geteilt und von den bisher gezeigten Leistungen her steht unsere Truppe auch zurecht im oberen Abschnitt. Nun gilt es, diese Position in den Begegnungen gegen die Teams aus der unteren Tabellenregion zu bestätigen und sich in der vorderen Gruppe festzusetzen.
Nichtsdestotrotz sind wir natürlich gewarnt, dass die 90 Minuten alles andere als ein Selbstläufer werden. Für Goldbach bahnte sich von Beginn an ein langer Kampf um den Klassenerhalt an, es ist also klar, dass der Gegner gerade zuhause und mit der Festkulisse im Rücken um jeden Punkt kämpfen wird, der ihn diesem Ziel näher bringt. In den letzten drei Spielen musste man sich jeweils deutlich geschlagen geben und konnte selbst nur ein einziges Tor erzielen. Hier wird auch bereits deutlich, wo es klemmt. Mit insgesamt nur sieben Treffern in acht Spielen stellt der VfR den schwächsten Angriff der Liga, verpasste dadurch möglicherweise auch beim 0:0 gegen Geiselbach einen ersten Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg. Beim Derbysieg in Hösbach und gegen Eichenberg zeigte man aber auch bereits, dass man zur Stelle sein kann, wenn es darauf ankommt.
Für unsere Defensive gilt es auch gerade gegen diesen offensiv weniger starken Kontrahenten, endlich einmal wieder unter Beweis zu stellen, dass man ein Spiel auch einmal zu Null beenden kann, was in dieser Saison erst einmal gelang. Über weite Strecken stand man zwar zumeist gut, erlaubte sich dann aber Fehler in entscheidenden Situationen, was sich bereits einige Male in der Punkteausbeute niederschlug, etwa gegen Albstadt, Schneppenbach oder Schöllkrippen. Vorne haben wir, auch wenn wir ab und an viele Chancen dafür benötigten, bislang noch immer unsere Tore gemacht.

TV Blankenbach II - TuS Sommerkahl II
Sonntag, 6. Oktober 2019, 13:00 Uhr
B- Klasse AB 1, 9. Spieltag in Blankenbach
11 Position 9
2 Punkte 4
8:16 Tore 8:28
N | N | U | U | N Trend N | U | S | N | N
Kevin Kraus
(2 Tore)
Bester
Torjäger
Nils Hofmann
(4 Tore)
6 G | 0 G/R | 0 R Karten 7 G | 0 G/R | 0 R

Worte bedarf es hier wirklich nicht viele, die Derbyzeit ist angebrochen! Nach einer makellosen Bilanz von 12 Punkten in der vergangenen Saison wollen wir unsere Serie auch heuer fortsetzen. Dafür müssen wir uns vor allem auch bei der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor steigern. Allerdings haben wir mit Nils Hofmann natürlich auch einen echten Derbyspezialisten, der in den letzten drei Partien gegen den TVB II sage und schreibe neunmal einnetzte.
Personell braucht man natürlich gar nicht groß drumherumreden, dass es unserer Zweitvertretung an diesem Wochenende enorm den Rücken freihält, dass man nicht - wie ursprünglich gedacht - zeitgleich mit der ersten Mannschaft antreten muss, sondern erst einen Tag nach dieser im Einsatz ist. So müssen keine Akteure als Ersatzspieler abgestellt werden. Auch unsere Feierbiester vom Mittwoch sollten inzwischen wieder ausgenüchtert sein und uns zur Verfügung stehen.
Das Wichtigste wird zweifellos sein, den Kampf in diesem Spiel anzunehmen. Schließlich will auch Blankenbach seinen ersten Saisonsieg feiern, um damit in der Tabelle an unserer Elf vorbeizuziehen. Dennoch wird natürlich jeder Einzelne an diesem Sonntag bis in die Haarspitzen motiviert sein, um die drei Punkte mit nach Sommerkahl zu nehmen!

Datenquelle: Bfv.de

Spiele der 1. Mannschaft

Geschrieben von Super User.

TuS Sommerkahl - SV Hörstein 4:2 (1:0)

Aufstellung TuS: 1 M. Gerhard, 2 F. Kraus, 3 J. Hefter, 4 P. Dorn, 6 T. Gries, 7 J. Steigerwald, 8 J. Stenger, 9 M. Maier, 10 K. Schickling (C), 11 A. Stürmer, 17 S. Becker, 5 L. Schickling, 12 S. Schloth, 13 M. Schlämmer;

Aufstellung Hörstein: 1 D. Bahlke, 2 F. Habermann, 3 M. Jumpertz, 4 K. Fleckenstein, 5 D. Buchheimer, 6 J. Schnütgen, 7 F. Stock, 8 S. Grebner, 9 G. Duzak, 10 M. Grebner, 11 M. Schwella, 12 C. Tippelt, 14 A. Heym, 16 F. Wiedmeier, 17 N. Jokel, 18 H. Witthaut;

Tore: 1:0 M. Maier (45.), 2:0 M. Maier (50.), 2:1 L. Schickling (70., ET), 3:1 K. Schickling (85.), 4:1 F. Kraus (89.), 4:2 M. Schwella (90.);

Gelb-Rot: G. Duzak (55.), S. Becker (80.);

Gegen den vor der Partie vier Punkte entfernten Tabellendrittel übernahm unsere Elf bald die Kontrolle über das Spiel und dominierte die erste Halbzeit. Während sich Marco Gerhard in den ersten 45 Minuten nicht beweisen musste, wurden auf der anderen Seite des Feldes einige gute Chancen liegen gelassen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff brachte Max Maier den TuS mit einem Schuss aus 25 Metern ins linke untere Eck in Front.
Kurz nach Wiederanpfiff schien sich dann alles bestmöglich zusammenzufügen, als erneut Max halblinks in den Strafraum geschickt wurde und das Leder im kurzen Eck versenkte. Jedoch agierte unsere Mannschaft im zweiten Abschnitt trotz langer Überzahl nicht mehr ganz so souverän und der schon fast sicher geglaubte Dreier geriet nach einem unglücklichen Eigentor noch einmal in Gefahr, zumal in den letzten zehn Minuten wieder personeller Gleichstand hergestellt war. Kai Schickling, der einen starken Ballgewinn selbst zur erneuten Zwei-Tore-Führung nutzte, beseitigte fünf Minuten vor dem Ende dann aber alle Zweifel, zumal Fabian Kraus per Freistoß sogar noch einen daraufsetzte. Der erneute Anschlusstreffer aus dem Gewühl nach einer Ecke geriet nur noch zur Ergebniskosmetik.

Ausführliche Spielberichte unserer ersten Mannschaft sind hier zu finden.

Spiele der 2. Mannschaft

Geschrieben von Lukas Kraus.

TuS Sommerkahl II - SG Viktoria Kahl III/DJK Kahl II 0:8 (0:1)

Aufstellung TuS: 1 T. Glaab, 2 A. Völker, 3 J. Gietz, 4 S. Leuschner, 5 M. Manteufel, 6 J. Schlämmer, 7 L. Kraus (C), 8 M. Schlämmer, 9 A. Stürmer, 10 S. Otten, 11 N. Hofmann, 12 F. Maier, 13 F. Völker;

Aufstellung Kahl: 1 H. Schuster, 2 N. Gutierrez, 6 J. Hünig, 7 P. Petkov, 8 N. Unger, 9 M. Hein, 11 L. Wunderlich, 17 L. Engelmann, 18 P. Bleifuss, 23 C. Kuchler, 4 H. Schmalz, 10 S. Mih, 19 D. Capone, 21 K. Palacios;

Tore: 0:1 P. Petkov (44.), 0:2 P. Petkov (47.), 0:3 P. Petkov (51.), 0:4 M. Hein (61.), 0:5 D. Capone (65.), 0:6 P. Petkov (72.), 0:7 P. Petkov (78.), 0:8 D. Capone (81.);

Im ersten Durchgang suchten beide Mannschaften die Initiative, sodass sich ein durchaus ansehnliches Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten entwickelte. Zunächst präsentierten sich die Kontrahenten allerdings recht abschlussschwach, sodass bis kurz vor dem Seitenwechsel noch kein Team in Führung gehen konnte. Durch einen etwas kuriosen Treffer gingen die Gäste dann allerdings fast mit dem Pausenpfiff in Führung, was durch ein leichtes Übergewicht bei der Chancenzahl durchaus auch in Ordnung ging.
Nichtsdestotrotz war für den zweiten Abschnitt noch alles offen, sodass unsere Elf mit der Ambition in die zweiten 45 Minuten ging, die Begegnung wie im Hinspiel der Vorsaison noch zu drehen. Mit dem Kopf blieb sie allerdings noch einige Minuten in der Kabine. Der Gegner schaltete schneller und stellte durch einen Doppelschlag in nur fünf Minuten die Weichen auf Sieg. Was danach folgte, lässt sich nur schwer erklären. Während es uns offensiv weiterhin nicht gelang, den Ball im Netz unterzubringen, gelang den Gästen nach vorne nun beinahe alles. Immer wieder konnten die Kahler durch unsere Abwehrreihe brechen und ihre Gelegenheit in der Folge konsequent in Tore ummünzen.

Ausführliche Spielberichte unserer zweiten Mannschaft sind hier zu finden.

Sport News Feeds

News von:
www.bundesliga.de